Eine bunte Schau der Künste


Bei einem Treffen zur Vorbereitung von „Spätvorstellung“ lernten sich die Künstlerinnen und Künstler kennen.

Die Initiative „Spätvorstellung“ lädt am Samstag, dem 5. Mai 2018, von 15-20 Uhr, zu einem Fest der Talente in den großen Saal der Evangelischen Gemeinde Düren ein. Unter dem Motto „Sich etwas trauen, wenn andere schauen“ erfüllen sich Hobbykünstler ab 50 Jahren an diesem Tag einen lange gehegten Wunsch und zeigen ihre Talente.

In einer bunten Programmfolge treten Sänger, Autoren, Schauspieler, Maler, Fotografen, Kunsthandwerker und eine Filmemacherin auf. Sie alle wollen das Publikum davon überzeugen, dass es auch für nicht mehr ganz junge Menschen möglich ist, Träume zu leben. Manche ungewöhnliche Handarbeit – wie zum Beispiel die Verwandlung von Plastikdosen in schicke Handtaschen – regt zur Nachahmung an und wird deshalb vor den Zuschauern demonstriert.

Jeder ist herzlich eingeladen, zu dieser Veranstaltung zu kommen. Der Eintritt ist frei.

Besuchen Sie eine ungewöhnliche Schau, die beweist, wie kreativ ältere Menschen im Kreis Düren sind.

Und dies sind die aktiven Teilnehmer-innen:

Sänger
Luciano Ronchini:  Italienische Songs sind seine Spezialität.

Musiker-innen
Susanne Rögele: Ihre Harfe hat sie selbst gebaut.
Mehmed Babatanku: Er baut Instrumente, die in der Türkei zur Volksmusik zählen.
Nadja Pazzini: Ihr Chor fördert die Lebensfreude.

Sketch und Schauspiel
Elfriede Zimmermann: Mehr Lebensfreude mit Sketchen.
Jupp Eigelstein: Er beschreibt und präsentiert Eigenarten des Nordeifelers.

Film
RoKa Wirtz: Ihre Filmkamera spürt das Leben im Kreis Düren auf.

Foto
Paul Jacob: Seine Fotografien zeigen die Liebe zu Landschaften, Menschen und Architektur.

Autorinnen
Marie-Anne Tombeux: Geschichten aus dem eigenen Leben.
Franziska Schumacher: Erzählungen über die Freundschaft.
Bianca Golsch-Lehnhof: Fröhliche Anekdoten über ein kleines Kaninchen.
Birgit Pongratz: Ich schreibe einfach drauflos
Bert Günther-Eiff: Jugenderinnerungen für die heutige Jugend

Schönschrift und Handarbeiten
Hans L. Vielhauer: Er schrieb das Neue Testament ab und liebt das Klöppeln.
Roswitha Masuch: Die Nähmaschine beflügelt ihre Phantasie.
Erika Schramm: Sie kreiert schöne Taschen aus Plastikabfall.

Textile Bilder
Adelheid Kleinen: Kunstwerke aus Stoff, Garn und Wolle.

Kunstdruck
Stephan Retschke: Neue Wege im Linoldruck.

Bildhauer
Amir Mostofian: Sein Schwerpunkt sind christliche Motive.

Malerei
Elke Mertens: Mit 50 begann sie das Studium an einer Kunstakademie.
Agathe Thiem: Ihre Bilder unterstützen die soziale Arbeit.
Ingrid Wergen: Experimente in der Welt der Farben.
Gabriele Plaß: Lernen, immer weiter lernen.
Doris Ziefreund: Sie möchte manchmal einfach drauflos malen.
Maria Puschmann: Mit dem Zufall auf Du und Du.
Waltraud Eichler: Die Natur ist ihr Vorbild.
Monika Klumb: Malen für die Seele.
Vera Philipp: Freude am Experiment.
Otto Pongratz: Beim Malen baut er Stress ab.

Mit diesem Flyer hat die Initiative „Spätvorstellung“ um Teilnehmer geworben.

 

 

Advertisements
Panel 1

Über die Initiative „Spätvorstellung“

Die Initiative „Spätvorstellung“ ist im Rahmen des „Kulturführerscheins“ entwickelt worden, einer mehrmonatigen Fortbildung des Kreises Düren, bei der Menschen für bürgerliches Engagement und eine Kultur des Miteinanders gewonnen werden. Initiatorinnen des Projekts sind: Ulrike Schwieren-Höger, Reglinde Hölzl, Christa Brune und Brigitte Wirtz.

Wichtig ist: „Spätvorstellung“ will keine Preise verleihen oder Noten vergeben. Es geht darum, Talente zu würdigen und Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. „Sammeln, nicht werten“ heißt der Grundsatz.

Das „Fest der Talente“ wird unterstützt von:

Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren, Koordinationsstelle „Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren“, Monika Sandjon, Tel.: 02421 – 22 16418, Amt51@kreis-dueren.de

Evangelische Gemeinde zu Düren, Seniorenbildung „Das Netz“, Iris Vasic,  Tel.: 02421 – 188 174, iris.vasic@evangelische-gemeinde-dueren.org

 

 

Panel 2

Kontakt

Redaktion dieser Webseite:
Ulrike Schwieren-Höger
Kupfergasse 5
52396 Heimbach
Telefon: 02425 – 1888

Hier können Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen.